Baranowski & Kollegen

Kompetenz bei Fragen rund ums Verkehrsrecht

Kanzlei Baranowski & Kollegen - Verkehrsrecht Siegen

Verkehrsunfall Siegen - Kompetente und schnelle Schadensregulierung

2011 ereigneten sich im Land Nordrhein-Westfalen etwa 580.000 Verkehrsunfälle, davon 62.000 mit Personenschäden (darunter 632 Verkehrstote und 1.534 Schwerverletzte). Wie in den vorangegangenen Jahren blieb die Zahl auf gleich hohem Niveau. In 2011 nahm die Polizei durchschnittlich alle 55 Sekunden einen Verkehrsunfall auf; alle 74 Minuten verunglückte ein Kind und alle 14 Stunden war ein Verkehrstoter zu beklagen. Oftmals ist die Verschuldensfrage ungeklärt oder im Streit, ebenso die Höhe von Schadensersatz und Schmerzensgeld. Wir vertreten Unfallgeschädigte und setzen ihre Ansprüche erfolgreich gegenüber dem Unfallverursacher und/oder seiner Haftpflichtversicherung durch; dies sowohl außergerichtlich, als auch im gerichtlichen Verfahren. Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Verkehrsrechts.

Verkehrsunfall Schadenersatz Siegen - Regulierung von Kfz-Schäden

Bei Verkehrsunfällen mit Sachschaden stellt sich – neben der Frage nach der Haftungsquote – regelmäßig die Problematik, ob ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt, wie der Schaden auf Gutachterbasis abgerechnet werden kann und welche Positionen überhaupt ersatzfähig sind. Zu den erstattungsfähigen Kosten anlässlich eines Verkehrsunfalles gehören u. a.

  • Abschleppkosten, Kosten der An- und Abmeldung des Fahrzeugs
  • Standkosten, Kosten der Zwischenfinanzierung, Entsorgungskosten
  • Sachverständigenkosten, Gutachterkosten
  • Rechtsanwaltskosten
  • Auslagenpauschale für Telefonate pp.
  • Mietwagen (Achtung: Problematik des Unfallersatztarifs) oder Nutzungsausfall
  • Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden.

Die Haftpflichtversicherungen versuchen erfahrungsgemäß, den auszugleichenden Schaden so gering wie möglich zu halten und nehmen oftmals zu Unrecht Kürzungen vor oder erkennen einzelne Schadensersatzpositionen nicht an. Verschenken Sie kein Geld. Wir empfehlen, auch bei zunächst scheinbar einfach gelagerten Verkehrsunfällen einen Anwalt zu konsultieren. Ist der Anspruch begründet, sind die Kosten der anwaltlichen Inanspruchnahme vom Unfallgegner bzw. seiner Haftpflichtversicherung zu tragen. Sprechen Sie uns an. Wir regulieren Ihre Ansprüche gegenüber der gegnerischen Versicherung schnell und effektiv.

Wir arbeiten mit Kfz-Sachverständigen zusammen, die bei Fragen der Bewertung und Beurteilung von Schäden, sowie der Rekonstruktion von Verkehrsunfällen herangezogen werden können.

Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldverfahren

Sie wurden wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt oder sind bei Rot über die Ampel gefahren? Sie wurden mit dem Handy am Ohr erwischt und es droht ein Bußgeld oder gar ein Fahrverbot? Auch in diesen Fällen sind wir die richtigen Ansprechpartner für Sie. Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid fachmännisch und zeigen Lösungswege auf, wie in Ihrem Fall effizient verfahren und das Bußgeld möglicherweise abgewendet werden kann. Wir arbeiten eng mit Sachverständigen und Gutachtern zusammen, die uns bei der Offenlegung von Messfehlern und der Überprüfung von Abstandsmessungen zur Seite stehen. Hand in Hand für Ihren Erfolg.

Verkehrsunfall Schadenersatz Siegen

Regulierung von Körperschäden / Personenschäden, Schadenersatz Verkehrsunfall Siegen

Kommt es anlässlich eines Verkehrsunfalles zu einer Verletzung, so steht dem Geschädigten ein Anspruch auf Ersatz seines materiellen Schadens (Zuzahlung für den Arzt oder Medikamente, Heilbehandlungskosten, Fahrtkosten, Verdienstausfall) und ein angemessenes Schmerzensgeld zu. Dies folgt aus § 253 Abs. 2 BGB bzw. § 11 S. 2 Straßenverkehrsgesetz (StVG). Die Höhe des Schmerzensgeldes richtet sich nach der Art und Schwere der Verletzung. Zur Ermittlung der Höhe eines angemessenen Betrages wird auf Schmerzensgeldtabellen zurückgegriffen, die für bestimmte Arten von Verletzungen aufführen, was andere Gerichte in der Vergangenheit an Schmerzensgeld zugesprochen haben. So werden für ein HWS-Trauma (Schleudertrauma), je nach Schwere der Verletzung und Dauer, sowie Intensität der Einschränkung, Beträge von 250,00 bis 1.400,00 EUR zuerkannt. Wird durch den Unfall eine Berufs- und Erwerbsunfähigkeit ausgelöst, kann auch eine lebenslange Rente geltend gemacht werden. Daneben hat der Geschädigte, bei vermehrten Bedürfnissen als Folge des Unfalls, unter Umständen einen Anspruch auf eine Geldrente.

Wir beziffern die Ihnen zustehenden Schmerzensgeld- und Rentenansprüche und machen diese für Sie geltend. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Besprechungstermin.

Ihre Ansprechpartner

Verkehrsrecht Rechtsanwältin Verkehrsunfall Siegen

Anne Lahrmann

Rechtsanwältin
Rechtsanwalt Verkehrsrecht Verkehrsunfall Siegen

Richard Treude

Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Schadenersatz Verkehrsunfall Siegen

Frank Baranowski

Rechtsanwalt

Kontakt

Baranowski & Kollegen
Rechtsanwälte und Fachanwälte für Familienrecht
Sandstraße 160
57072 Siegen

Tel: +49 271 56 0 55
Web: kanzlei-baranowski.de